Serienmäßig : Copper – Justice Is Brutal

copper-logo

In den Straßen von New York: Im berüchtigten irischen Elendsviertel Five Points kämpft in den 1860er-Jahren ein junger irischer Cop gegen Korruption, Verbrechen, Gewalt – und die Geister der eigenen Vergangenheit. Starkes Crimedrama über die Kindertage des modernen Amerika von den Machern der emmyprämierten Hitserien “Homicide” und “Southland”. Mit “Spooks”-Star Tom Weston-Jones und Franka Potente in ihrer ersten US-Serienhauptrolle.

“Unbeirrbare moralische Leidenschaft … ist die zentrale Kraft, die diese starke und gewalttätige Geschichte der Stadt New York im Jahr 1864 antreibt.” (Wall Street Journal) 

Copper’ will unterhalten und nicht belehren. Und diese Aufgabe erfüllt die Serie bestens.” (Los Angeles Times)

“Es gibt zehn Episoden und Sie werden keine einzige davon verpassen wollen.” (Indiewire)

“Die Zahl der Todesopfer ist hoch, der Sex freizügig … Schlagringe und gebrochenen Knochen sind ebenso alltäglich wie Opium, Morphium und billiger Fusel.” (Newsday)

“Deadwood in den Five Points…hart, schmutzig, leidenschaftlich und brutal ich will mehr davon.” (Medienmessies)

Über die Serie

New York im Jahr 1864: Das bettelarme Einwandererviertel Five Points zählt zu den übelsten Gegenden der Stadt. Auf den vor Müll und Schmutz starrenden Straßen regieren Hunger, Krankheit und Gewalt. Als Police Detective des 6. Reviers führt der Ire Kevin Corcoran (Tom Weston-Jones) dort einen schier aussichtslosen Kampf gegen das Verbrechen – und nimmt es mit dem Gesetz dabei selbst nicht allzu genau. Aber den verschlossenen Bürgerkriegsveteran treibt noch eine andere Sache um: Wie besessen sucht er nach der Wahrheit über das mysteriöse Verschwinden seiner Frau und die Ermordung seiner kleinen Tochter.Auf die Hilfe seiner korrupten Kollegen und Vorgesetzten kann Corcoran kaum bauen und muss umso mehr auf seine Freunde vertrauen. Bei Bordellbesitzerin Eva (Franka Potente) findet er einen sicheren Hafen und eine neue Liebe. Mit seinen beiden ehemaligen Kriegskameraden, dem reichen Bonvivant Robert Moorhouse (Kyle Schmid) aus der noblen Fifth Avenue und dem schwarzen Arzt Matthew Freeman (Ato Essandoh), verbindet ihn nicht nur eine tiefe Freundschaft, sondern auch ein düsteres Geheimnis aus Kriegstagen. Freeman erweist sich zudem als genialer Forensiker, der Corcoran bei der Klärung von Verbrechen unschätzbare Dienste leistet.

tv_Copper_Group-Shot

 

Brutale Verbrechen und brodelnde Leidenschaften, ruchlose Intrigen und dunkle Geheimnisse: “Copper – Justice is brutal” verfügt über alle Zutaten, die eine fesselnde Crimeserie ausmachen. Und zudem über ein ebenso außergewöhnliches wie faszinierendes Setting. Die Serienschöpfer Tom Fontana (“Homicide”) und Will Rokos (“Southland”) siedelten den Plot während der letzten Jahre des amerikanischen Bürgerkriegs im berüchtigten Elendsviertel Five Points an, das bereits Martin Scorsese für sein Meisterwerk “Gangs of New York” zum Schauplatz erkor. In den 60er-Jahren des 19. Jahrhunderts steckte zudem nicht nur die Polizeiarbeit, sondern Amerika selbst noch in den Kinderschuhen. Die unkontrolliert wuchernde Metropole New York wurde zerrissen von sozialen Spannungen und gewalttätigen Rassenkonflikten, aus denen sich erst allmählich die Konturen der modernen amerikanischen Gesellschaft herausschälten. Neben dem wuchtigen historischen Hintergrund, einer starken Story und der erstklassigen Ausstattung punktet die von Oscarpreisträger Barry Levinson (“Rain Man”) produzierte Serie aber auch mit einem großartigen Darstellerteam: “Spooks”-Star Tom Weston-Jones brilliert als rüder Antiheld mit düsterer Vergangenheit und Franka Potente (“Die Bourne Identität”) ist nach Gastauftritten in Hitserien wie “The Shield” und “House” endlich in ihrer ersten US-Serienhauptrolle zu sehen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Serienmäßig : Copper – Justice Is Brutal, 6.0 out of 10 based on 1 rating




Wenn euch das gefallen hat dann scheut euch nicht uns eine E-Mail zu schreiben oder diesen Beitrag zu kommentieren, zu voten uns bei Facebook oder Twitter zu folgen und uns weiterzu empfehlen! Natürlich und vor allem auch wenn euch das nicht gefallen hat. 

In diesem Sinne bis später ! 

Ignads